Chirurgie

Die Chirurgie ist eines der Herzstücke im Leistungsspektrum unserer Praxis. Unser Ärzteteam hat sich in den letzten Jahren neben den klassischen Bereichen der Unfallchirurgie und Gelenkchirurgie zunehmend mit der minimalinvasiven Chirurgie beschäftigt und führt neben der klassischen Weichteilchirurgie auch endoskopische Eingriffe an Thorax und Bauchhöhle aus. Außerdem gehören die HNO/Thorax- und die rekonstruktive Chirurgie zum Leistungsspektrum.

Im Bereich der orthopädischen Chirurgie beschäftigen wir uns neben den häufigen knieorthopädischen Operationen, wie z.B. der Kreuzbandchirurgie mittels TPLO, auch mit dem künstlichen Gelenkersatz mittels Endoprothesen bei Hüftgelenken.

Im Rahmen der Tumorchirurgie ist die rekonstruktive Chirurgie von großer Bedeutung.

FRAKTURCHIRURGIE

Neben der konservativen Frakturbehandlung bieten wir ein großes chirurgisches Spektrum an, um auch komplizierte Brüche fachgerecht zu versorgen. Um Ihrem Tier eine schnelle und schmerzfreie Versorgung zu ermöglichen, kommen die modernsten Operationstechniken und Implantate zum Einsatz. Hier zeigen wir Ihnen einige Beispiele.

THORAXCHIRURGIE

Die Thoraxchirurgie umfasst Operationen an Organen des Brustraumes, also der Speiseröhre, der Luftröhre, der Lunge und des Herzens. Operationen am Brustkorb erfordern eine besondere intensive Anästhesieüberwachung sowie eine permanente aktive Beatmung, da bei Eröffnung der Brusthöhle der im Brustkorb vorherrschende Unterdruck verloren geht. Die operativen Möglichkeiten, die wir Ihnen im Rahmen der Thoraxchirurgie anbieten, entnehmen Sie der nebenstehenden Liste.

Zwerchfellhernie (Zwerchfellriss)

Herzbeutelhernie

Thorakotomie

Lungenlappenresektion (Abszesse der Lunge/Lungentumore)

Thoraxdrainage

Pericardektomie

Thoraxwandresektion
(Teilentfernung der Brustwand bei Fibrosarkomen/Chondrosarkomen)

WEICHTEILCHIRURGIE

Mit dem Begriff der Weichteilchirurgie beschreibt man alle chirurgischen Eingriffe im Bereich der Weichteile, also der inneren Organe der Bauchhöhle, Gefäße, Lymphbahnen und der Haut samt ihrer Anhangsgebilde. Zur Weichteilchirurgie gehört auch die onkologische Chirurgie (Tumorchirurgie). Beispiele sind Darmverschlüsse, Operationen an Leber, Milz oder Nieren oder die Magendrehung. Ein weiteres großes Teilgebiet der Weichteilchirurgie ist die gynäkologische Chirurgie bei Gebärmutterentzündungen oder auch die Entfernung von Milchdrüsentumoren (Mammakarzinome der Hündin).

Aufgrund der umfangreichen Diagnostikmöglichkeiten in unserer Praxis wie z.B. digitales Röntgen, Ultraschall, Endoskopie und Labor, ist es uns möglich, organisch bedingte Erkrankungen schnell zu diagnostizieren und zu versorgen.

Fremdkörperentfernung

Diagnostische Laparotomie

Laparoskopie (Bauchspiegelung)

Tumorentfernung aus der Bauch- und Beckenhöhle

Enterotomie/Enterektomie (Darmresektion)

Leberlappenentfernung

Milzentfernung

Magendrehung

Prophylaktische Magenfixation bei großen Rassen

Partielle Pankreasresektion (Bauchspeicheldrüsenteilentfernung)

Entfernung von Hauttumoren

Mastektomie (Entfernung von Milchdrüsentumoren)

UROGENITALCHIRURGIE (Harnwege und Geschlechtsorgane)

Tiere mit Erkrankungen der Harnwege werden uns in der Praxis häufig vorgestellt. Während bei weiblichen Tieren vornehmlich Entzündungen im Vordergrund stehen, sind bei männlichen Tieren oftmals Steine der Harnwege eine Ursache für Probleme. Ernährungsbedingte Harnröhrenverstopfungen sind sowohl beim Kater (FUS/FLUT), als auch bei Rüden häufig.

Bei jungen Tieren spielen daneben angeborene Harnwegsfehlbildungen eine Rolle, bei älteren Tieren die Vergrößerung der Prostata oder Tumore der harnableitenden Organe. Uns stehen verschiedene Behandlungsmöglichkeiten zur Verfügung, über die wir Sie sehr gerne informieren.

Nephrektomie  (Nierenentfernung)

Harnblasenstein-/Harnleitersteinentfernung

Penisamputation/Harnröhrenerweiterung (bei Harnröhrensteinen/FLUTD)

Praescrotale Urethrafistel (bei Harnröhrensteinen des Rüden)

Harnleiterversetzung (bei ektopischem Harnleiter)

Kastration weiblicher Tiere, laparoskopisch und konventionell
Ovarioektomie (Kastration, Entfernung der Keimdrüsen)
Ovariohysterektomie (Kastration, Entfernung der Keimdrüsen und der Gebärmutter)

Kastration Rüde/Kater

Kryptorchismus (Hodenhochstand)
Inguinal
Abdominal (laparoskopisch/konventionell)

HNO Chirurgie

Erkrankungen von Hals, Nasen und Ohren sind bei unseren Haustieren sehr häufig. Insbesondere die Entzündungen der Ohren (Mittelohr und Gehörgänge) und Erkrankungen der Nase stehen im Vordergrund. Das Riechorgan der Hunde ist um ein mehrfaches leistungsfähiger als das des Menschen. Neben Infektionen mit Viren, Bakterien und insbesondere Pilzen erkranken alte Hunde häufig an Tumoren der Nase.

Die therapeutischen Möglichkeiten nach einer genauen Diagnosestellung entnehmen sie der folgenden Auflistung.

Im speziellen Fall erläutern wir gerne die unterschiedlichen Therapieformen, um Ihrem Tier die beste Behandlung zukommen zu lassen.

Stirnhöhle/Nasennebenhöhle chronische Entzündung
Stirnhöhle/Nasennebenhöhle Trepanation (Eröffnung)

Ohrstellungskorrektur

Chronische Otitis externa
Gehörgang Entfernung (Total ear)

Mittelohrentzündung
Bullaosteotomie (Eröffnung des Mittelohres)

Larynxparalyse (Kehlkopflähmung)

Rhinotomie (Naseneröffnung bei Tumoren und gutartigen Nasenneubildungen)

Nasenspülungen – Aspergillosebehandlung (Nasenpilz)

Brachycephalensyndrom
Gaumensegelkürzung
Erweiterung der Nasenlöcher

GELENKCHIRURGIE

Hier geben wir Ihnen einen Überblick über häufige orthopädisch-chirurgische Erkrankungen und stellen unser Spektrum an Behandlungsmöglichkeiten vor. Ein Teil der Eingriffe, insbesondere an Ellbogen- und Schultergelenk, kann endoskopisch vorgenommen werden. Im Behandlungsfall besprechen wir gerne die verschiedenen Möglichkeiten mit Ihnen.

Schultergelenk | Ellbogengelenk | Karpalgelenk | Hüftgelenk

KniegelenkTarsalgelenk | Zehengelenk

Schultergelenk

Osteochondrosis dissecans (OCD)
Entfernung der Knorpelschuppe,
cleaning up des Gelenkes

Bizepssehnen-Entzündung (Bizepstendinitis)
Durchtrennung der Sehne (Tenotomie)
Bizepssehnentransposition

Mediale Schulterinstabilität
Gelenkkapselimbrikation
Künstlicher Bandersatz

Schulterluxation
Bizepssehnentransposition
Künstlicher Bandersatz

Ellbogengelenk

Frakturierter Processus Coronoideus (FCP)
Subtotale coronoidektomie

Osteochondrosis dissecans (OCD)
Entfernung der Knorpelschuppe, Gelenk cleaning up

Isolierte Procc. Anconeus (IPA)
Fixation des IPA (Junger Hund)
Entfernung des IPA (Alter Hund)

Ellenbogenluxation

Karpalgelenk

Hyperextensionsverletzung (Durchtrittigkeit)
Partielle Arthrodese (Teilversteifung)
Panarthrodese (Komplettversteifung)

 

Hüftgelenk

Hüftgelenksdysplasie
Gelenkkapseldenervation
Totalendoprothese (Künstliche Hüfte)
Femurkopfhalsresektion

 

Hüftluxation
Toggle pin
Gelenkkapselplastik
Totalendoprothese (Künstliche Hüfte)
Femurkopfhalsresektion

Kniegelenk

Kreuzbandruptur
TPLO
Extracapsulärer lateraler Fadenzügel

Osteochondrosis dissecans (OCD)
Entfernung der Knorpelschuppe, cleaning up des Gelenkes

Patellaluxation (Kniescheiben-Luxation, springende Kniescheibe)
Trochleakeilvertiefung/Tuberositas tibiae-Transposition
(Vertiefung der Kniescheibenrinne/
Versetzung des Bandansatzes)

Tarsalgelenk

Luxation

Arthrodese (Versteifung des Gelenkes)

Osteochondrosis dissecans (OCD)
Entfernung der Knorpelschuppe, Gelenk cleaning up

Zehengelenk

Zehengelenkarthrose
Zehengelenkresektion

LAPAROSKOPIE

Die Endoskopie der Bauchhöhle per Endoskop ist nicht nur eine hilfreiche Erweiterung der Diagnosemöglichkeiten. 

Wir nutzen diese Technik insbesondere auch als schonendes Verfahren bei chirurgischen Eingriffe an Bauchhöhlenorganen. Diese moderne Operationsmethode wird auch als „Schlüssellochchirurgie“ bezeichnet, da der bei den herkömmlichen Operationen übliche Bauchschnitt entfällt. Man braucht nur kleine Öffnungen als Eintritt für die Mikroinstrumente und die Kontroll-Optik.

[expand title=“bitte weiterlesen“]

Da diese Methode die sonst notwendigen größeren Eröffnungen der Körperhöhlen erspart, ist sie weniger belastend, bieten eine geringere Infektionsgefahr, weniger Wundschmerz und schnellere Rekonvaleszenz. 

Wir wenden dieses schonende Verfahren in unserer Praxis z.B. bei

  • Kastration der Hündin
  • Biopsien von Milz, Leber und Pankreas
  • der Fixation des Magens in der Linea alba (Sehnenstreifen  in der Mitte der Bauchwand) zur Prophylaxe der Magendrehung bei großen Rassen an 
  • Kastration des Rüden, bei in der Bauchhöhle befindlichen Hoden (Kryptorchismus) an.

[/expand]